Musikverein Obernburg 1921 e.V.

4. Adventsgruß

Als Höhepunkt der Video-Grüße des Musikvereins Obernburg zu den Adventssonntagen gibt es zum 4. Advent einen Rückblick auf 100 Jahre Vereinsgeschichte!

Hier der direkt Link zu youtube: https://youtu.be/xLQeU293Gbc

Im 99. Jahr der Vereinsgeschichte fiel zwar viel Tradition und Kultur der Pandemie zum Opfer - aber den Beitrag des Musikvereins Obernburg zur "Erhaltung der Blasmusik und des heimatlichen Brauchtums" (Zitat aus der Vereinssatzung) in den vergangenen 100 Jahren schmälert dies in keiner Weise.

Von konzertant bis amüsant, von geistlich bis zünftig - die Blaskapellen des Musikvereins sind seit zehn Jahrzehnten wesentlicher Bestandteil des kulturellen Lebens in Obernburg und Umgebung. Dabei geht die Tradition des Musizierens in Obernburg noch deutlich weiter zurück - bereits 1991 wurde dem Verein die "Pro Musica" Plakette verliehen für über 100-jährige dokumentierte musikalische Aktivität in Obernburg.

Auf die nächsten 100 Jahre! Mit dem musikalischen Nachwuchs im Vorstufenorchester "BläserKids" (in Kooperation mit der Musikschule Obernburg) und der Jugendkapelle sowie einem leistungsstarken Blasorchester schaut der Verein optimistisch in die Zukunft.

Viel Grund zum feiern also: mit einem großen Musikfest im Juni 2021 - die Pandemie werden wir hoffentlich bis dahin gemeinsam zurück gedrängt haben.

Eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2021!

3. Adventsgruß

Unser 3. Advent - Video:
Mit ein paar Ausschnitten aus unserem Jahreskonzert von 2011 wünschen wir euch einen gemütlichen und besinnlichen dritten Advent. ⭐️🎄🎶
Bleibt gesund und hoffentlich bis bald!

2. Adventsgruß

Unser 2. Advents-Video:
Der Musikverein Obernburg wünscht einen besinnlichen und glücklichen zweiten Advent. Einen gemütlichen Abend in Verbindung mit einem lieben Gruß in der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen.

1. Adventsgruß

Das traditionelle Jahreskonzert des Musikvereins konnte 2020 nicht stattfinden - und Besinnlichkeit und festliche Stimmung in der Weihnachtszeit müssen heuer ohne Live-Musik aufkommen.
Als kleine Adventsgrüße veröffentlicht der Musikverein Obernburg jeweils an den vier Adventssonntagen kleine Rückblicke auf vergangene Konzerte - als Gruß an alle Blasmusikfreunde und als Dank an alle, die uns die letzten Jahre unterstützt haben. Besonders freut es uns, dass unser Verein auch in diesem schwierigem Jahr von vielen Gönnern bedacht wurde - vielen Dank dafür!

Das erste Video wurde bereits veröffentlicht, die weiteren folgen an den kommenden Adventsonntagen.

Diese kleinen Rückblicke in die Vergangenheit spiegeln nur einen kleinen Teil der Geschichte des Musikvereins Obernburg wieder: im Jahre 2021 sind seit der Vereinsgründung genau 100 Jahre vergangen! Soweit es die Pandemie-Lage zulässt soll das gebührend gefeiert werden - freuen Sie sich mit uns auf das nächste Jahr! 

Hauptversammlung und Standkonzert

Hauptversammlung und Standkonzert

Mit einem guten halben Jahr "Corona-Verspätung" wurde am Samstag, den 26.09.2020, die Jahreshauptversammlung des Musikvereins Obernburg in der Stadthalle Obernburg abgehalten - ursprünglich sollte die Versammlung bereits am 13. März diesen Jahres stattfinden, wurde aber aufgrund des an diesem Tage angekündigten "Corona-Lockdowns" kurzfristig abgesagt.
Daher wurden die in diesem Jahr turnusgemäß fälligen Neuwahlen ein halbes Jahr später durchgeführt. Aufgrund des Wahlergebnisses allerdings kein Problem, denn sämtliche Amtsinhaber wurden in ihren Ämtern bestätigt, so dass sich keinerlei Änderung in der Vereinsführung ergab. Entsprechend sind Walter Berninger und Manuel Reis weiterhin 1. bzw. 2. Vorsitzende, die Kasse bleibt in den Händen von Alexander Gentil und Martin Hofmann ist weiterhin Schriftführer. Die Jugendleitung liegt nach wie vor bei Eva Reis und auch Noten- und Zeugwart Alexander Englert sowie Vergnügungswart Günter Giegerich bleiben in ihren Ämtern.

Geprägt war die Stimmung der knapp eine Stunde dauernden Veranstaltung von der aktuellen Corona-Situation. Die Berichte aus dem Vereinsjahr 2019 machten noch einmal deutlich, wie weit weg das aktuelle Vereinsgeschehen vom Normalzustand der letzten Jahre ist. Die nähere künstlerische Zukunft des Vereins ist in der aktuellen Situation unklar, im Besonderen ist das eigentlich im November anstehende Jahreskonzert stark gefährdet.
Abschließend gab Vorstand Walter Berninger seiner Hoffnung Ausdruck, dass das Infektionsgeschehen zumindest im Jahr 2021 etwas mehr musikalische Aktivität zu lässt - denn 2021 ist das Jahr des 100-jährigen Bestehens des Vereins.

Am Sonntag, den 27.09.2020 hatten die Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters aber zunächst einmal zu ihrem ersten größeren Auftritt seit einem halben Jahr eingeladen: es wurde um 14 Uhr ein Standkonzert auf dem Rathausplatz gegeben. Das Wetter spielte mit und es regnete nicht - und so genossen bis zu 50 Zuhörer, gut verteilt auf der Römerstraße, die Klänge des gut aufgelegten Blasorchesters unter der Leitung von Reiner Hanten. Die Musiker hatten hörbar Spaß am lange vermissten Musizieren und erfreuten sich am direkt in entsprechende Flüssignahrung umgesetzte "Trinkgeld" der Zuhörer. Nach gut eineinhalb Stunden gab es nach dem "Fliegermarsch" noch einmal viel Applaus - das aus der Corona-Not geborene Veranstaltungskonzept ging auf und wird sicherlich bald wiederholt.